Wer hängt denn da?

Paul wollte einen Termin ausmachen, zur Taufe seines Kindes.

Der Priester war eine große englische Bulldogge, mit runden Schultern, ein rundrotes Gesicht – unrasiert. Er stank nach Alkohol und starkem Parfum. Er saß wie ein Brocken hinter einem großen Schreibtisch, umgeben von lauter Devotialien – darunter auch ein Bild von sich selbst, in einem Galero – und steckte mit seinen dicken Finger eine Zigarette an. Es gab die übliche Befragung nach Namen, Herkunft, Daten. Doch Paul wurde unruhig – vielleicht weil er in letzter Zeit aufgehört hatte, die Messe zu besuchen.

“Ich habe eigentlich in letzter Zeit aufgehört, die Messe zu besuchen.”

Der Priester sah ihn an.

“Aber ich möchte, dass mein Kind getauft wird.”

“Warum besuchen Sie nicht mehr die Messe?”

“Ich saß eines Tages in der Kirche, allein. Es hat wieder Streit gegben zuhause, Ärger in der Arbeit, misslungene Gespräche mit Freunden und Familie. Das Gefühl, dass ich scheitere und letztendlich allein bin. Ich hatte keine Hoffnung mehr, dass ich irgendwie von Gott zu einem besseren Mensch gemacht werden könnte: nochmal beten, nochmal zum Kreuz schauen, nochmal gescheitert, nochmal Sünder. Ich dachte, es muss jetzt eine andere Geschichte mein Leben bestimmen.”

“Sie sind verliebt ins Kreuz geworden. Diesen Fehler macht viele. Sie müssen sich fragen: wer hängt denn eigentlich da? Es ist der Sohn Gottes, nicht irgendein Loser.

Paul konnte keine Antwort finden. Er kündigte an, er würde gehen. Zum Abschluß bestand der Priester darauf, über Paul zu stehen und ihn zu segnen, was geschah. So ging Loser Paul von der Kirche.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s